Flotter Schmetterling

Dienstag, 21. Februar 2017

"Mama, ich will auch ein Schmetteling sein!" Diesen Satz höre ich schon seit Wochen und natürlich möchte ich gerne der liebsten Tochter den Wunsch zu erfüllen. Das Marienkäfer-Kostüm vom letzten Jahr hätte zwar auch noch gepasst, aber ich kann mich noch erinnern, dass ich als Kind auch gerne mehr Auswahl gehabt hätte. Manche Kostüme habe ich mehrmals getragen, vorher meine Schwester...und naja...ich schweife ab... Schmetterling. Wie nähe ich ein Schmetterlingskostüm?

Seit einiger Zeit läuft der "Liederkalender" von Rolf Zuckowski als DVD bei uns rauf und runter. Bei dem Lied "Immer wieder kommt ein neuer Frühling" hat sich Püppi in die Schmetterlinge verliebt. Diese als Vorlage nehmen wollte ich aber nicht. Die Mädchen haben einen einfarbigen Overall mit festen Flügeln an. Mir ist es aber lieber, wenn die Kostüme auch alltagstauglich sind. Denn da Püppi einen Bruder bekommen hat, wird er einiges von ihr nicht tragen. (Oder doch?) :)
Bei der Suche im Internet bin ich auf den Blog "la reine" von Sabrina gestoßen. Hier gibt es eine Anleitung für Schmetterlingsflügel aus Filz. Warum sollten die nicht auch aus Jersey funktionen? Klar, sie hätten keine Festigkeit, keinen Stand - müssen sie aber auch nicht haben. Als "Umhang" reicht das doch völlig aus und außerdem kann Püppi so viel besser "flattern".
Der Papa hat dann liebevoll die Flügel aufs Papier gebracht und ich auf den Stoff. Alles ist aus Jersey genäht. Auf dem Kleid sind zwar Libellen drauf, finde ich aber nicht schlimm. Püppi auch nicht, denn es passt trotzdem. Die Fühler sind aus einem Haarreifen mit Pfeifenputzer - noch vom letzten Jahr und die Leggins ist von ihrem Geburtstagsoutfit.
Da der flotte Schmetterling echt schwer zu fangen war, gibt es oben ein paar Bilder aus dem unaufgeräumten Kinderzimmer - draußen ist es ja leider zu kalt und ich will keine neue Erkältung riskieren.
Im Grunde war es nicht schwer die Flügel zu nähen und es ging auch recht schnell, denn die Anleitung ist super erklärt. Wichtig ist nur, die Gummibänder an das Kind anzupassen. Das Kleid ist ebenfalls ein einfacher Schnitt, eigentlich mit einer Passe vorne geteilt, aber dafür sah ich hier keine Notwendigkeit. Demnächst zeige ich Euch das Kleid nochmal so, wie es eigentlich aussehen müsste.


So, Euch Allen da draußen wünsche ich eine schöne Woche und ein tolles Faschingsfest für die Kinder. Ich bin ja schon gespannt, was ich nächstes Jahr machen werde...für Klein M. dann vielleicht ja auch schon... :)

Seid lieb gegrüßt,
Eure FrauStoerchin.


Schnittmuster: Schmetterlingsflügel: laut Anleitung vom Blog "la reine" | Kleid: Freebook Mimmy von "SillyJay" | Leggings vom Geburtstagsoutfit 2016
Stoffe: Jersey in gelb und weiß aus dem Adventskalender von "Homemade by Steffi" | Bio-Jeans-Jersey "Inked Flowers Libellen" von lillestoff

Marienkäfer-Kostüm von 2016

Kommentare:

  1. Ooooh! Wie zauberhaft!!!
    Das Schmetterlingskostüm ist ja wohl auch total süß!!!
    Diese Idee mit den Flügeln muss ich mir unbedingt merken.

    Liebe Grüße!
    Isabel

    AntwortenLöschen
  2. Wow, das ist ja bezaubernd.
    Verkleiden macht den Kindern viel Freude und es ist schön, wenn sie einen kleinen Fundus haben, aus dem sie sich bedienen können.
    Rolf Zuckowski hörten meine Kinder und ich auch sehr gerne.
    Liebe Grüße von Heike

    AntwortenLöschen

Vielen Dank, ich freue mich sehr über Deinen Kommentar und jeden einzelnen Buchstaben! Sobald es zeitlich möglich ist, antworte ich gern darauf. Bei dringenden Fragen, bitte ich Dich mir eine Mail zu schreiben an: frau_stoerchin[at]gmx.de